UXDE dot Net

Arten und Funktionen von Kassensystemen – ein Überblick

Veröffentlicht von am

Moderne Kassensysteme haben außer dem Bargeldfach nichts mehr gemein mit den mechanischen Registrierkassen des 19. Jahrhunderts, die lediglich die Verkaufssummen addieren und damit den Abverkauf dokumentieren konnten. Mit der Zunahme des bargeldlosen Zahlungsverkehrs und den gestiegenen Anforderungen der Finanzämter wurden komplexere elektronische Systeme nötig. Die offene Ladenkasse in Form einer Geldlade findet man höchstens noch auf dem Markt oder im kleinen Einzelhandel, moderne Geschäftsleute setzen auf IT-gestützte Kassensysteme. Alle Kassensysteme-Arten besitzen vier Komponenten: Eingabeeinheit (Tastatur und/oder Scanner), Recheneinheit, Geldlade und Ausgabe-Einheit (Bon-Drucker).

Elektronische Registrierkassen

Die Dateneingabe erfolgt über Tastatur oder Handscanner. Während ältere Kassensysteme nur die Addition und Ausgabe von Summen beherrschen, verfügen aktuelle Modelle über eine Schnittstelle zur Datenauslese. Automatische Tagesauswertungen erleichtern die Buchführung.

PC-Kassensysteme

PC-Kassensysteme gibt es als Einzel-und Mehrplatzversionen. Sie laufen über ein herkömmliches Betriebssystem mit eigener Festplatte, auf dem die Software installiert ist. Sie speichern und archivieren Daten auf der internen Platte oder auf externen Medien. Die Dateneingabe erfolgt über Tastatur, Scanner oder Touchscreen. PC-Kassensysteme sind oft mit einem aufwändigen Back-Office-System verbunden. Das ermöglicht die Anbindung an ein Warenwirtschaftssystem wie zum Beispiel Selectline und die Vernetzung mit Lager- und Buchhaltung. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Außerdem garantiert die Software die manipulationssichere Datenarchivierung im Sinne der GoBD und erfüllt so die Anforderungen des Finanzamts.

App-Systeme

Neben fest installierten Kassen gibt es auch mobile Kassensysteme, die vor allem in der Gastronomie eingesetzt werden. Mit einem Handheld oder iPad wird die Bestellung am Tisch aufgenommen und per App an die zuständigen Stellen (Getränkeausgabe/Küche) weitergeleitet. Auch elektronische Bezahlung ist mobil möglich. Per Bluetooth und WLAN können Zusatzgeräte (Barcodescanner, Kassenlade, Bondrucker, Küchendrucker) angebunden werden.

Branchenspezifische Kassensysteme

Auch hinter der Wiegekasse beim Metzger, dem Spielgeldautomaten, Taxameter und Parkscheinautomaten stecken Kassensysteme, die für spezifische Anforderungen entwickelt wurden.

Bild: Bigstockphoto.com / uatp1

Post Tags:

Der Autor

redaktion

You can find on , and .

Comments are closed.