UXDE dot Net

Produktauswahl für einen Online-Shop – Tipps und Möglichkeiten

Veröffentlicht von am

ID-100163989Wenn man einen erfolgreichen Onlineshop gründen möchte, kommt  es in erster Linie auf eine für diesen Markt geeignete Produktauswahl an.
Der Kunde, der einen bestimmten Artikel sucht und dafür das Internet nutzt, tut dies aus den verschiedensten Gründen, aber immer um das größtmögliche Angebot zu den besten Preisen zu bekommen und das nach Möglichkeit so schnell und bequem es geht.

Es ist daher für die richtige Produktauswahl  sehr wichtig, das es sich um einen Artikel handelt, der nicht in gleicher Art und Aufmachung bei vielen Mitbewerbern  angeboten wird  – bei solchen Artikeln sind die unterschiedlichen Anbieter ganz einfach miteinander vergleichbar – und es gibt immer einen, der günstiger anbietet. Bei Markenartikel der bekannten Hersteller entwickelt sich dadurch ein Preiskampf, der für den einzelnen Shopanbieter nicht mehr lohnend ist und den er nur verlieren kann.

Anders sieht die Situation aus, wenn Waren  angeboten werden, für die es keine oder nur schwer vergleichbare Produkte gibt und die eventuell noch auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden angepasst werden müssen, sei es z.B. in Größe, Farbe  usw.  Hier ist in den meisten Fällen die Zahl der Anbieter nicht sehr groß und somit die Angebote selten identisch, was einen direkten Vergleich kaum möglich macht.

Idealerweise sind das No-Name-Artikel, die aufgrund ihrer Aufmachung und Beschaffenheit kaum vergleichbar sind, z.B. der komplette Bereich der Arbeitsplatzmatten und Schmutzmatten, idealerweise als individuelle Zuschnitte.
Oder der Shopanbieter schnürt ein Produktbündel aus verschiedenen Teilen, z.B. ein Elektrowerkzeug mit Zubehör, z.B. eine Kreissäge mit Sägeblättern, eine Oberfräse mit Fräsersatz und Frässchablonen usw.

Möglich ist auch die Umbenennung des Produktes und einen individuellen Text für ein Produkt zu erstellen – über die normale Google Suche findet der potentielle Kunde keine Vergleichsangebote und müsste erst intensiver recherchieren (rel. schwierig bei Markenartikeln, da hier z.T. Schutzrechte der Anbieter zu beachten sind).

Fazit: Weg vom Mainstream, hin zur Individualisierung – aber: Verbunden mit erheblichem Mehraufwand

Quelle:
Onlinemarketing-Heringer.de, Joachim Müller-Heringer

Weiterführendes rund um Web-Shops:

Bild: Image courtesy of Feelart / FreeDigitalPhotos.net

Post Tags:

Der Autor

redaktion

You can find on , and .

Comments are closed.